Was tut man wenn…

….man nur zu Hause rum liegen kann?

….man sich nicht wirklich bewegen kann?

….alles, was einen sonst gut ablenkt nicht geht?

….alles, was einem gut tut nicht machbar ist?

Wir liegen die meiste Zeit des Tages doof zu Hause rum. Es geht nicht viel und wir sind genervt, gelangweilt (?). Naja, wir hätten genug Themen. Langweilig ist es nicht wirklich. Aber man bräuchte dringend andere Beschäftigung.

Das Fernsehprogramm nervt. Lesen, längere Zeit, ist zu anstrengend. Aufräumen, putzen, laufen was man sonst so tut, wenn man nicht arbeitet geht nur sehr sehr eingeschränkt.

Wir brauchen Beschäftigung, wir brauchen Ablenkung und wir wissen nicht wie und was. Was können wir tun, um nicht völlig hohl zu drehen in den kommenden Wochen zu Hause?! Ich bin schon geneigt einfach wieder arbeiten zu gehen, wird nur nix.

Photo by Dina Nasyrova on Pexels.com

Vor allem weil wir Schmerzmedis abgesetzt haben wird jetzt erstmal gar nichts mehr gehen. Weiter nehmen verbietet der Magen, die anderen Schmerzmedis die wir noch verschrieben bekommen haben vertragen wir nicht und drehen völlig hohl, wenn wir die nehmen, da zentral und nicht peripher wirkend.

Also liegt man mit Schmerzen rum und „langweilt“ sich.

Wir wissen nichts sinnvolles mit uns anzufangen 😦

Veröffentlicht von Nubis

Viele, Kaffeejunkie, trotzdem dauermüde, tier- und naturliebend, Teilzeit-Misanthrop, osmophob, spießiger Gothic-Punk-Hippie :D (jaja, passt voll zusammen), selektiv mutistisch oder sehr kommunikativ

2 Kommentare zu „Was tut man wenn…

    1. Das tun wir auf jeden Fall auch, also Hörspiele/-bücher hören. Meistens eh abends im Bett.
      Aber vielleicht weiten wir das noch ein wenig auf tags aus, danke.
      Und wenn euch noch was einfällt immer her mit den Ideen 😉
      IQ einer Stubenfliege-Tage kennen wir durchaus auch, also alles im grünen Bereich.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Holla die Waldfeen

- Luisa Sturmwind und der Blog von vielen -

vieleineinerhuelle

viele sein in einem Körper, DIS, MPS und der alltägliche Wahnsinn

Traum(A)Kinder

Wir sind Viele

TRAUMAKOMPLEXE

Aufarbeitung - Aufklärung - Chaos ordnen

still untold

Das Überleben überleben

Licht-mit-Schatten

Mein Leben, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

herzgemeinsam

unterwegs

Schattenkinder

Innen mit Vielen - dissoziative Identitätsstruktur

Mimikrys-Spiegelwelten

Zwisch.(d)en.Welten einer Dissoziative.Identitäts.Struktur

disturbing words

Ausdrücke der Begegnungen in drei Welten

lebend (oder herausgewachsen aus dem Überleben)

ueberlebendlebendig@googlemail.com

myokard

all i need is to see you blossom out

Zeitwaisen

„They tried to bury us. They didn‘t know we‘re seeds.“

Ein:T:R:aum:A:partment

B.Logbuch aus dem Leben einer Dissoziativen Identität

DIS...tanz

Leben mit Dissoziation: DIS / DDNOS / komplexe Traumafolgestörung PTBS

TRAUMALEBEN

Leben mit Entwicklungstrauma / komplexer PTBS & Traumafolgestörungen

Viele.seelen.mosaik

Erlebtes aus dem Leben von einer die Viele ist

Seelenmosaik

Leben mit der dissoziativen Identitässtruktur

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: