Pause?!

Wir werden wohl vermutlich für einige Zeit nicht schreiben. Es ist viel los, wir brauchen Zeit und uns fehlen auch einfach die Worte. Wir wissen nicht, wie lange die Pause sein wird: Tage oder Wochen?! Das wird sich zeigen….wenn wir etwas schlauer sind.

Paketstapel

Was tut man, wenn man die kommenden Tage eigentlich definitiv nicht allein zu Hause sitzen sollte, aber gerade niemanden (greifbar) hat? Sich verschanzen und hoffen? Alleine wegfahren und hoffen? Alles wie immer und hoffen? Keine Ahnung. Frau Sonnenblume meinte, wir sollen wenigstens übers Wochenende weg, Ferienwohnung oder so. Aber das bringt doch auch alles nix?!„Paketstapel“ weiterlesen

Grenzen setzen

Ui ui ui, was für ein Thema. Klar: ein großes, schwieriges, unmögliches. Heute das erste Mal wirklich bewusst getan, in einer Situation die man ansonsten definitiv einfach aushalten würde. Wir haben nichts gesagt, weil das dank beginnendem Körperflashback nicht mehr ging, aber wir haben trotzdem deutlich machen können: Das geht gerade nicht, bitte aufhören… Achso„Grenzen setzen“ weiterlesen

Am Arsch

ich bin so am arsch. ein jämmerliches wrack. lieg hier rum und könnt heuln un schreien un kotzen. es is alles so eine erbärmliche scheiße. ich hasse grad das ganze leben. hasse die ganze beschissene kack welt. der ganze beschissene körper tut endlos weh. jede bewegung. nicht bewegen aber auch. die scheiß beine würd ich„Am Arsch“ weiterlesen

Sich etwas Gutes tun…

… Sich erlauben zu „entspannen“, was wir eh nicht wirklich können und in Gänze auch alles andere als gut ist. Aber grundsätzlich irgendetwas tun, was man gerne mag oder was jetzt sinnvoll wäre, zum runterfahren, zum klarkommen, zum fit werden… Ganz schön schwierig, bis unmöglich. Das schreib ich gerade während ich mit endlosen Vorwürfen, Gemecker„Sich etwas Gutes tun…“ weiterlesen

Ingwerlatte mit Sahne.

Ich will jeden Satz auch so meinen!

Leseverrückt

Kinder und Jugendbücher

vieleineiner(autistischen)huelle

Leben mit Autismus, DIS, komplexer Traumatisierung

Traum(A)Kinder

Wir sind Viele

TRAUMAKOMPLEXE

Aufarbeitung - Aufklärung - Chaos ordnen

still untold

Das Überleben überleben

Licht-mit-Schatten

Mein Leben, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

herzgemeinsam

unterwegs

Schattenkinder

Innen mit Vielen - dissoziative Identitätsstruktur

Mimikrys-Spiegelwelten

Zwisch.(d)en.Welten einer Dissoziative.Identitäts.Struktur

disturbing words

Ausdrücke der Begegnungen in drei Welten

lebend (oder herausgewachsen aus dem Überleben)

ueberlebendlebendig@googlemail.com

myokard

all i need is to see you blossom out

Zeitwaisen

„They tried to bury us. They didn‘t know we‘re seeds.“

Ein:T:R:aum:A:partment

B.Logbuch aus dem Leben einer Dissoziativen Identität

DIS...tanz

Leben mit Dissoziation: DIS / DDNOS / komplexe Traumafolgestörung PTBS

TRAUMALEBEN

Leben mit Entwicklungstrauma / komplexer PTBS & Traumafolgestörungen

Viele.seelen.mosaik

Erlebtes aus dem Leben von einer die Viele ist

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten